update.basiswissen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Beiträge




Sprechendes Licht

E-Mail Drucken PDF

Sprechendes Licht – Revolution der Kommunikation?

Schon jetzt gibt es Engpässe in den Mobilfunknetzen. Immer mehr Teilnehmer wollen immer höhere Datenübertragungsraten. Und die Funkdienste stoßen dabei an Kapazitätsgrenzen der Funknetze.
Bei der Zuteilung der Funkfrequenzen ist man inzwischen schon im Gigahertzbereich angelangt.


Weiterlesen...
 

Strahlung ist nicht gleich Strahlung

E-Mail Drucken PDF

Strahlung ist nicht gleich Strahlung

Zur ionisierenden Strahlung rechnet man alle Strahlungen, deren kinetische Energie (bei Teilchen) bzw. Quantenenergie (bei Wellen) ausreicht, um Elektronen – auch über Zwischenreaktionen – aus einem Atom oder Molekül herauszulösen. Dazu benötigt man im Allgemeinen Ionisationsenergien von mehr als etwa 5 Elektronenvolt (eV).

    Im elektromagnetischen Spektrum entspricht das Wellenlängen von weniger als etwa 200 nm; daher haben nur Gammastrahlung, Röntgenstrahlung und kurzwelligere Ultraviolettstrahlung genügend Quantenenergie, um Elektronen aus den Atomhüllen zu lösen und so auch Atombindungen aufzutrennen. Dagegen sind Radio-, Radar- und Mikrowellen, Infrarotstrahlung oder sichtbares Licht keine ionisierende Strahlung, denn sie können keine Moleküle (außer von speziellen, lichtempfindlichen Substanzen) dauerhaft verändern oder gar zerlegen. Moleküle, die durch so energiearme Photonen zerlegt würden, könnten unter Normalbedingungen nicht existieren.“ (Wikipedia)

Weiterlesen...
 

Wilhelm-Macke-Award - eine Gelegenheit Wissenschaft zu präsentieren

E-Mail Drucken PDF

Wilhelm Macke war Gründungsprofessor des Linzer Physikstudiums. Viele erinnern sich an seine witzigen und durchdachten Vorlesungen über Theoretische Physik. Eine aus seinem Nachlass gegründete Stiftung, der Wilhelm-Macke-Preis, zeichnet jährlich hervorragende Abschlussarbeiten aus und unterstützt Forschungsaufenthalte von Physikstudierenden im Ausland.

Weiterlesen...
 

Laserpistole findet Pferdefleisch

E-Mail Drucken PDF

Die Wissenschaft macht den Fleischhändlern das Leben schwer. Mit der Anwendung der sogenannten Ramanspektroskopie wird Gammelfleisch, oder eben auch Fleisch, welches falsch deklariert ist sehr schnell entdeckt.

Mit dieser an der TU Berlin entwickelten Raman-Laserpistole kann man verschiedene Fleischsorten sehr schnell unterscheiden.
"Der von Heinz-Detlef Kronfeldt geleiteten Arbeitsgruppe „Laserspektroskopie“ gelang es inzwischen, selbst exotische Fleischarten wie Kamel-, Krokodil- und Python-Fleisch mit der Laserpistole zu identifizieren.
Pferdefleisch fällt als „Fremdfleisch“ innerhalb von wenigen Sekunden im Spektrum auf."
Lesen Sie hier weiter! 


 

Auch Teilchen sind Wellen

E-Mail Drucken PDF

In einer Aussendung der TU Wien in my sience durch Dr. Florian Aigner (manche erinnern sich vielleicht an den Update.Basiswissen-Vortrag „Von Quanten und Tomaten“ im Februar 2013), wird an ein bahnbrechendes Experiment des Atominstitutes Wien am 11. Jänner 1974, erinnert.

Damals gelang es erstmals bei Neutronen Welleneigenschaften nachzuweisen.

Lesen sie hier den Artikel.

 

Was suchen die da?

E-Mail Drucken PDF

Max Rauner, Redakteur beim Magazin ZEIT Wissen, gibt in der “ZEIT Oneline” einen Überblick darüber, wie die Esoterik bei immer mehr Menschen das kritische Denken verhindert und zu Realitätsverlust führt. Auf fünf Seiten führt der Artikel von den Suchenden über die Anbieter und Multiplikatoren zu den Opfern. Lesenswert – besonders für jene, die immer noch glauben dass Realitätsverweigerer nur eine kleine nicht nennenswerte Gruppe wären. Leider ist dem nicht so, erkennt man auch an den Kommentaren. Hier geht es zum Artikel.

 

Esoterik und Medien

E-Mail Drucken PDF

Esoterik und Medien

Der ORF brachte vor einigen Wochen im Hauptabendprogramm einen "Fantasy-Film" als "Dokumentation": Herrn P.A. Straubingers Wunderfilm “Am Anfang war das Licht”!

Man fragt sich, was steckt hier dahinter? Warum machen die das? Der Bildungsauftrag kann es ja wohl nicht sein! Ach ja, der Regisseur ist ja auch Filmexperte beim ORF. Dabei hat Herr P.A. Straubinger ja eh schon eine hohe Auszeichnung von Wissenschaftern bekommen! Er wurde als verdienter Gewinner des "Goldenen Bretts vorm Kopf 2011" geehrt.

Dass es bereits ein Opfer gab, das wahrscheinlich von seinem Film motiviert verhungert ist, ist ja bekannt.

Es gibt unzählige unsinnige Artikel im Netz und in den Medien allgemein. Viele Menschen, denen Recherche zu mühsam ist, fallen darauf herein.

Weiterlesen...
 

Prognoserückschau 2012

E-Mail Drucken PDF

"Der Euro abgeschafft, der Vesuv ausgebrochen, die Olympischen Spiele in London von Terroranschlägen überschattet - die Jahresrückblicke 2012 würden anders ausfallen, wenn die Prognosen von Astrologen, Hellsehern und Wahrsagern tatsächlich eingetroffen wären. Aber auch in diesem Jahr versagten die selbst ernannten Propheten auf ganzer Linie, wie die alljährliche Auswertung solcher Prognosen durch die „Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP)“ zeigt." Lesen Sie hier weiter!


 


Seite 1 von 9