update.basiswissen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Beiträge




Aufklärung durch die Zuckerindustrie?!

E-Mail Drucken PDF

Hätten´s gern a Löfferl „β-D-Fructofuranosyl-α-D-Glucopyranosid“ in ihren Espresso?

Mit Slogans wie „Gusto auf Torte mit Cyclohexylsulfaminsäure?“ oder „Lust auf Eistee mit Stevia-Glycosiden E 960?“ wird momentan auf Plakaten gegen Lebensmittelinhaltsstoffe und für den ordinären Haushaltszucker Werbung gemacht.

Weiterlesen...
 

Wie funktioniert eine Funkuhr? Teil2

E-Mail Drucken PDF

Teil II


Empfang und Auswertung der DCF77-Zeitsignale


Da der DCF77Sender die Zeitsignale, wie oben beschrieben auf 77,5 kHz aussendet benötigt man, um diese aufzufangen, einen Langwellenempfänger.

Solche Empfänger bekommt man fertig um einige Euro bei den Elektronikhändlern.

Weiterlesen...
 

Sport und Physik

E-Mail Drucken PDF

Sport und Physik

Sätze wie “.....der mit seinen 100 kg beschleunigt natürlich jetzt gewaltig den Hang hinunter..” oder “....ausserdem ist sie im Vergleich zu der Konkurenz ein bisschen leichter, muss also Zusatzgewicht mitnehmen um dann auf eine Hangabtriebskraft zu kommen, die ihr erlaubt nochmal an die Zeiten der Besten heran zu kommen.....” bringen mich immer zum Nachdenken. Weiß der Reporter wirklich, was der wahre Grund der vielleicht größeren Beschleunigung und damit größeren Geschwindigkeit des Schiläufers bzw. der Rodlerin ist?


Weiterlesen...
 

Süß

E-Mail Drucken PDF

Viel Diskussion begleitet das Thema Süßstoffe (deren Unbedenklichkeit von den EU-Behörden bestätigt ist, zuständig ist die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA).Trotzdem ranken sich zu Aspartam ( E 951) obskure Gerüchte. Die Vorwürfe, Aspartam oder dessen Abbauprodukte lösten Krankheiten wie MS oder Golfkrieg-Syndrom aus konnten keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Bestätigung finden. Eine Neubewertung von Aspartam durch die EFSA wird es 2012 wieder geben.

Nun findet ein weiterer, potenter Süßstoff den Weg zu den Konsumenten:

Weiterlesen...
 

Lohnen sich Energiesparlampen?

E-Mail Drucken PDF

Um es gleich vorweg zu nehmen – ja sie lohnen sich!

Unter Energiesparlampen meine ich hier nicht die üblichen Entladungslampen sondern moderne LED-Lampen. LED steht für Light emitting Diodes, auf deutsch Licht aussendende Diode.

Weiterlesen...
 

Wie funktioniert eine Funkuhr? Teil1

E-Mail Drucken PDF

Seit Jahren schon werden im Handel verschiedene Uhren angeboten, die über Funksignale gesteuert werden.

Sie werden meistens mit dem Begriff "Funkuhren" bezeichnet.

Hier ein Versuch in 2 Teilen, dem interessierten Laien diese Technik näherzubringen. 

Weiterlesen...
 

Placeboeffekt - was ist das?

E-Mail Drucken PDF

Dr. Erich Eder wies in einer Mail an die Mailingliste der GKD Wien auf eine "nette und allgemein verständliche Zusammenfassung neuronaler Grundlagen des Placeboeffekts (englisch)" hin.

Hier der Artikel in Englisch:
http://www.scienceinschool.org/2011/issue21/placebo

Verfasst von sis am 22. November 2011

Um es unseren Lesern etwas einfacher zu machen an diese Info heranzukommen, haben wir den Artikel übersetzt:


Weiterlesen...
 

Könnte Sie interessieren!

E-Mail Drucken PDF


Am 12. Februar wird wird weltweit der Darwin-Tag gefeiert. Charles Darwin  gilt als einer der bedeutensten Naturforscher, besonders bekannt durch seine Beiträge zur Evolutionstherie! Er wurde am 12. Februar 1809 in Shrewsbury in England geboren und starb am 19. April 1882 in Downe (ein kleiner Ort südlich von London).
Dieser Gedenketag sollte eine Würdigung seines großartigen Schaffens für die Wissenschaft sein, aber auch eine Gelegenheit um der Öffentlichkeit Naturwissenschaften näher zu bringen.
Um diesen Tag gibt es sehr viele wissenschaftliche Vorträge und Veranstaltungen. So auch in unserer Landeshauptstadt Linz:
Darwin und kein Ende: Von der Evolutions- zur Biodiversitäts- und Anthropozän-Forschung
Darwin Day
10.02.2012
19.30 Uhr
Südtrakt Festsaal - Schlossmuseum
Schlossberg 1
4010 Linz
Tel: 0732-774419
Anfahrtsplan
Vortrag: Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Universität München
Darwin Day
Freitag, 10.2.2012, 19.30 Uhr
im Festsaal Schlossmuseum
Titel: Darwin und kein Ende: Von der Evolutions- zur Biodiversitäts- und Anthropozän-Forschung

Am 12. Februar wird wird weltweit der Darwin-Tag gefeiert. Charles Darwin  gilt als einer der bedeutendsten Naturforscher, besonders bekannt durch seine Beiträge zur Evolutionstheorie! Er wurde am 12. Februar 1809 in Shrewsbury in England geboren und starb am 19. April 1882 in Downe (ein kleiner Ort südlich von London). 

Dieser Gedenktag sollte eine Würdigung seines großartigen Schaffens für die Wissenschaft sein, aber auch eine Gelegenheit, um der Öffentlichkeit Naturwissenschaften näher zu bringen. 

Daher gibt es um dieses Datum sehr viele wissenschaftliche Vorträge und Veranstaltungen. So auch in unserer Landeshauptstadt Linz:

Darwin und kein Ende: Von der Evolutions- zur Biodiversitäts- und Anthropozän-Forschung


Darwin Day

Freitag, 10.02.2012

19.30 Uhr

Südtrakt Festsaal - Schlossmuseum

Schlossberg 1

4010 Linz

Tel: 0732-774419

Anfahrtsplan

Vortrag: Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Universität München


FAGU



 


Seite 2 von 9